Bitte wählen Sie hier:
 >>  Inhalte
 
Messung der Nachhallzeit
Lärm in Bildungseinrichtungen
Akustische und rechtliche Grundlagen
Kontakt
Links
 




 

Home Sitemap Info Email Kontaktformular Impressum
Akustische und rechtliche Grundlagen


DIN 18041 (Hörsamkeit in kleinen bis mittelgroßen Räumen)

Diese DIN legt akustische Anforderungen und Planungsrichtlinien zur Sicherung der Hörsamkeit vorrangig für die Sprachkommunikation einschließlich der dazu erforderlichen Maßnahmen fest.

DIN EN ISO 3382 (Messung der Nachhallzeit von Räumen mit Hinweis auf andere akustische Parameter

Diese internationale Norm legt Verfahren zur Messung der Nachhallzeit in Räumen fest.

Hörsamkeit

Eignung eines Raumes für bestimmte Schalldarbietungen, insbesondere für angemessene sprachliche Kommunikation und musikalische Darbietung. Die Hörsamkeit eines Raumes wird vorwiegend durch die geometrische Gestaltung des Raumes, die Auswahl und Verteilung schallabsorbierender Flächen, die Nachhallzeit und den Gesamtstörschalldruck bestimmt.

Nachhallzeit

Zeitspanne, während der Schalldruckpegel in einem Raum nach Beenden der Schallfeldanregung um 60 dB abfällt.

Schallabsorption

Entzug von Schallenergie aus einem Raum oder Raumbereich durch Umwandlung in eine andere Energieform oder Austritt des Schalls aus dem betrachteten Bereich.

Schallabsorptionsgrad

Verhältnis der von einer Fläche nicht reflektierten Schallenergie zur einfallenden Schallenergie



Seite druckenZum Seitenanfang

Für qualifizierte Messungen der Nachhallzeit -gem. DIN EN ISO 3382- stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.